Skip to main content

Smartwatch – Das beste Zubehör für deine smarte Uhr

Zuletzt aktualisiert am

Business Ausstattung

Inhalt

Smartwatch und das beste Zubehör

Wer sich mit dem Thema Smartwatches beschäftigt, der kommt nicht um das extra angebotene Zubehör herum. Zusätzlich zu dem mitgelieferten Start- Equipment, hat man die Möglichkeit, nützliche Extras für die Uhr zu erwerben. Ich zeige dir, welches Zubehör sinnvoll für jeden Smartwatch- Besitzer ist.

1. Displayschutz

Ein absolutes „must-have“ für jeden, der keine Kratzer auf seinem Display haben möchte.

Durch Reibung, wenn man seine Hand in die Hosentasche steckt oder durch ständiges Anstoßen, nimmt das Uhren- Display auf Dauer Schaden. Hässliche Macken und tiefe Kratzer sind das Resultat.

Ein Austausch des Displays ist nicht nur sehr aufwendig, sondern auch teuer. Wer sich die unnötige Rechnung vom Fachmann ersparen möchte, kauft sich lieber gleich von Anfang an einen Displayschutz. Dieser wird genauso wie beim Smartphone, einfach auf das Display angebracht.

Dadurch sieht die Uhr, selbst nach längerer Benutzung, wie neu aus und lässt sich später auch wieder für mehr Geld verkaufen.

Einen Displayschutz findest du im Regelfall immer bei Amazon oder Ebay. Mein Tipp: Verwende in der Suche folgende Begriffe: „Deine Uhren Bezeichnung, zum Beispiel Vivoactive 4″ + Displayschutzfolie

Ich nutze bei meinen Uhren im Regelfall die „Dipos Glass“ Displayschutzfolie. Hat die positiven Eigenschaften von Glas: Bedienung, Anti-Fingerabdruck und das Glas- Feeling. Sie ist schön dünn und splittert nicht. 

2. Uhrbänder zum Wechseln

Die meisten Smartwatches werden meistens nur mit einem Armband ausgeliefert. Dieses passt jedoch nicht zu jedem Kleidungsstil.

Wer seine Uhr im Büro und während seiner Freizeit tragen möchte, der wird zwanghaft eine Alternative zum Wechseln brauchen. Es werden Armbänder aus verschiedenen Materialien und für unterschiedliche Anlässe angeboten. 

Die schicken Lederarmbänder eignen sich gut für das Büro oder als optische Ergänzung zu feiner Abendgarderobe, während die Kunststoff- und Metallarmbänder ideal für das Training sind. Durch einfaches umstecken, lassen sich die Bänder dann problemlos austauschen.

Smartwatch Lederarmband

Mein Tipp: Wenn du ein schönes Lederarmband suchst, empfehle ich dir die Armbänder der Firma Hirsch. Dort findest du auch eine Kombination aus Leder und Kautschuk. Diese Kombination ist bis zu 100 Meter Wasserfest. 

Die besten Preise für die Armbänder bekommst du bei Olfert & Co. Juweliere. Sollte dein Wunscharmband nicht im Shop vorhanden sein, empfehle ich dir eine kurze E-Mail (über Kontakt) und man findet eine Lösung.

3. Ladestationen

Bekannt wurden die Ladestationen durch die Smartphones. Lästiger Kabel- Salat und zu kurze Ladekabel gehören damit der Vergangenheit an. Du legst deine Smartwatch einfach auf die Station und schon fängt diese, automatisch das Laden an.

Das funktioniert durch ein bekanntes physikalisches Phänomen, namens Induktion: Durch Wechselstrom wird ein Magnetfeld auf- und abgebaut, welches den leeren Akku der Uhr wieder auflädt.

Vor dem Kauf einer solchen Ladestation, sollte man sich jedoch erkundigen, ob die Smartwatch auch dafür geeignet ist.

Wo kann ich das passende Zubehör kaufen?

Die Hersteller bieten auf ihren Internetseiten meist passendes Zubehör an. Dadurch kannst du dir sicher sein, dass die benötigten Maße mit dem entsprechenden Modell übereinstimmen.

Zusätzlich bieten bekannte Online- Versandhändler eine große Auswahl an verschiedenen Marken an. Jedoch ist bei „No- Name“ Produkten Vorsicht geboten! Diese können eine mindere Qualität aufweisen und ihren Zweck, wie beispielsweise den Displayschutz, nicht erfüllen.

Alternativ gibt es im Technikladen um die Ecke, neben einer Menge an verschiedenem Zubehör, auch die passende Beratung vom Fachmann gleich dazu.



Ähnliche Beiträge